Webradio und Livestream

Spezialtipp

ARD Radiofestival 2021

Bild: rbb/Marco Fischer

Freitag, 22:30 Uhr rbb Kultur

Das Gespräch: Johann König

ARD Radiofestival 2021

Das ARD Radiofestival 2021 unter der Federführung des WDR bietet bundesweit vom 26. Juni bis 17. September täglich ab 20.00 Uhr allerbeste Sommer-Radio-Unterhaltung aus neun ARD- Kulturprogrammen und ganz Europa. - Johann König, deutscher Unternehmer und Kunsthändler.

Tagestipp

Heute, 22:30 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2021 - Gespräch

Der Galerist Johann König, befragt von Britta Bürger Dass Johann König fast blind ist, mache ihn, schrieb die New York Times, zum klügeren Galeristen. König sucht nicht nur nach neuen Bildern, Skulpturen und Installationen, ihn interessiert vor allem der Kontext, in dem Kunst entsteht - und der jeweilige Mensch dahinter. Den "brutalistischen" Kirchenbau St. Agnes in Berlin-Kreuzberg hat er zu einem der interessantesten Orte für Gegenwartskunst gemacht. Da die Corona-Pandemie die Kunstmessen lahmgelegt hat, initiierte König seine eigene "Messe in St. Agnes". Ihm ist es ein Anliegen, dass Künstler*innen von ihrer Arbeit leben können. ARD Radiofestival 2021 - Gespräch

Konzerttipp

Heute, 18:00 Uhr radio hbw

Live Lounge unplugged

Jörg Hecker (Akustik­gitarre, Gesang) präsen­tiert, meistens mit Alexander Hart­mann (Saxophon), die größten Hits und musika­lischen Geheim­tipps. Die Songs sollen bei den Hörern Erinnerungen an Stationen ihres Lebens wecken. Stimmungs­volle Rock- und Pop­klas­siker treffen auf sanfte Balladen, zeit­lose Ever­greens auf das neue Jahr­tausend und Alt­bekanntes auf "Nie gehört, aber ziemlich cool". Erleben Sie erfrischend kreative Live-Musik auf hohem Niveau.

Hörspieltipp

Heute, 21:00 Uhr NDR 1 Welle Nord

Moin! Schleswig-Holstein - Von Binnenland und Waterkant: Niederdeutsches Hörspiel

Seker is seker - Folge 9: Fridolin Von Hugo Rendler Niederdeutsch von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen Sandra Keck: Jackie Theeßen, Versicherungsvertreterin Konstantin Graudus: Lorenz Jungblut, Büroleiter Till Huster: Onkel Finn Beate Kiupel: Meike, Nachbarin Frank Jordan: Prof. Dr. Heer, Quantenphysiker Musik: Verena Guido Regie: Ilka Bartels RB/NDR 2021 Die temperamentvolle und umtriebige Jackie Theeßen liebt ihren Beruf bei der NordicSecur. Das spüren auch ihre Kunden in der Stadt und dem Umland, die sich bei "ihrer" Versicherungsvertreterin gut aufgehoben fühlen. Mit ihrer zuversichtlichen Einstellung getreu dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht" gewinnt sie schnell das Vertrauen ihrer Klientel, die unterschiedlicher nicht sein könnte und die die warmherzige Jackie manchmal vor beinahe unlösbare Aufgaben stellt. Jackies Onkel Finn ist davon überzeugt, dass sein verschwundener Hahn Fridolin im Kochtopf des Quantenphysikers Prof. Dr. Heer gelandet ist. Eigentlich macht Nachbar Heer auf Jackie einen verständigen Eindruck, zumal er versucht, komplizierte Dinge mit einfachen Worten zu erklären. Doch: Wenn sich im subatomaren Bereich alles etwas anders verhält, als man es gewohnt ist und man bei kleinsten Teilchen nie sagen kann, wo sie sich gerade aufhalten, gilt das dann auch für Federvieh? Der Autor Hugo Rendler (geboren 1957) absolvierte vor seinem Studium der Mathematik und Philosophie eine Ausbildung als Krankenpfleger. Seit fast 20 Jahren schreibt er überwiegend für den Funk und fürs Theater. Der überzeugte Hutträger lebt als freier Autor in Ihringen am Kaiserstuhl, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. 21:00 - 21:05 Uhr Mehr Schleswig-Holstein - NDR 1 Welle Nord Nachrichten 21:30 - 21:33 Uhr Schleswig-Holstein Service

Featuretipp

Podcast

NDR Info

Kaum Hoffnung auf Frieden im Jemen

Die Themen: Jemeniten leiden im Stellvertreterkrieg | Boko-Haram-Kämpfer legen Waffen nieder | Tunesien besinnt sich auf altes Saatgut | Haitianer flüchten durch den kolumbianischen Dschungel

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Das große Heft

Zu Kriegszeiten werden zwei zehnjährige Brüder von ihrer Mutter zur Großmutter aufs Land gebracht. Armut und Brutalität ausgesetzt sind sie nun auf sich selbst gestellt. Die Schulen sind geschlossen, und die Großmutter behandelt sie schlechter als ihre Tiere. Die Brüder trainieren physische und psychische Unempfindlichkeit und bringen sich allmählich das Alphabet des Überlebens bei. Sie folgen eigenen Moralvorstellungen: Sie helfen, wo die Not noch größer ist, sie rächen Ungerechtigkeit, leisten Sterbehilfe. Im großen Heft schreiben sie ihre Beobachtungen und Erkenntnisse in einfachen Sätzen auf und schützen sich mit der Kraft einer sachlichen Sprache vor dem Zynismus des Elends.

Hören